Image
13.02.2018
Pressemitteilungen

Über 200 Teilnehmer bei Informationsveranstaltung „Verwertung und Beseitigung von Erdaushub und Bauschutt“ am 9. Februar 2018 in Kassel

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Betriebe und Behörden im Dialog fand am 9. Februar 2018 eine Veranstaltung der Umweltallianz Hessen gemeinsam mit dem Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. im Regierungspräsidium Kassel (RP) statt. Über 200 Teilnehmer aus Verwaltung, Ingenieurbüros und Bauunternehmen sind der Einladung gefolgt, weil das Thema „Beseitigung von Erdaushub und Bauschutt“ immer mehr zum Problem in der Abwicklung von Bauvorhaben wird. Der Verband hat seit Jahren vor den Problemen der Entsorgung gewarnt, nunmehr scheint das Thema in der Praxis auch bei Auftraggebern und Planern angekommen zu sein.

Ziel der Veranstaltung – unter Schirmherrschaft des Regierungspräsidenten Dr. Lübcke – war es, die Probleme in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht aufzuarbeiten.

Präsident Frank Dittmar und Geschäftsführer Andreas Lieberknecht haben in Ihren Beiträgen die Dringlichkeit der Abhilfe bei dem Thema anhand von Beispielen und Lösungsvorschlägen aufgearbeitet.

Norbert Hahn, Referatsleiter Abfallentsorgungsanlagen und Überwachung der Abfallentsorgung – Hessisches Ministerium für Umwelt, Klima, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Wiesbaden, erläuterte die Situation und räumte ein, dass sich die Entwicklung schneller als angenommen verändert und zunehmend mehr Erdaushub nicht in der Verwertung, sondern auf Deponien lande. Deponieraum werde sich dadurch erheblich verknappen.

Frau Petra Rauch von der VOB-Stelle beim RP sowie Frau Birgitt Krumminga vom RP, erläuterten an Beispielen die vergaberechtlichen Probleme sowie die abfallrechtlichen Probleme im Zusammenhang mit Erdaushub und mineralischen Bauschutt. Dabei wurde deutlich, dass insbesondere im Bereich der Planung und Ausschreibung erheblicher Nachholbedarf bestehe.

Dr. Oliver Kuhl, Hessen-Mobil, erläuterte die Ausschreibungspraxis beim Thema Entsorgung sowie die Vorteile bei der Verwendung von Recyclingbaustoffen bei der Straßenbauverwaltung in Hessen.

In der Schlussbetrachtung von Dr. Burkhard Siebert, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Hessen-Thüringen e.V., wurde deutlich, dass es in der gesamten Wertschöpfungskette einer Baumaßnahme noch Nachholbedarf zu diesem Thema im Hinblick auf Zusammenarbeit gebe und Informationen fehlen.

Zwar wurden keine konkreten Lösungen erreicht, jedoch hat das Regierungspräsidium den Vorschlag eines „runden Tisches“ aufgenommen und wird diesen unterstützen, so der Abteilungsleiter Umwelt- und Arbeitsschutz im Regierungspräsidium Kassel, Herr Winfried Hausmann. Inzwischen hat der Regierungspräsident zu einem ersten Gespräch am „runden Tisch“ eingeladen.

Ein „runder Tisch“, an dem gemeinsam mit Ingenieurbüros, Auftraggebern und Bauunternehmen sowie Entsorgungsbetrieben teilnehmen, könnte Einzelfälle aufarbeiten und daraus Handlungsempfehlungen ableiten. Insbesondere zum Thema Einsatz von Recyclingbaustoffen gebe es noch erheblichen Hand-lungsbedarf.

Zahlreichen Interessenten für die Veranstaltung mussten aus Platzgründen abgesagt werden. Deswegen planen wir eine weitere Veranstaltung in der Umweltallianz Hessen in der Region, in der die Themen weiter aufgearbeitet werden.

Downloads: 

Flyer zur Verwertung und Beseitigung von Bauschutt (PDF / 311.53 KB)

Birgitt Krumminga, 2018 Boden Bauschuttentsorgung VBU (PDF / 555.23 KB)

Vortrag bei der Informationsveranstaltung und Erfahrungsaustausch am 9. Februar 2018 im Regierungspräsidium Kassel

Dr. Kuhl Vortrag RP Kassel (PDF / 1.95 MB)

Vortrag bei der Informationsveranstaltung und Erfahrungsaustausch am 9. Februar 2018 im Regierungspräsidium Kassel

Norbert Hahn, Entsorgung von Erdaushub und Bauschutt (PDF / 726.26 KB)

Vortrag bei der Informationsveranstaltung und Erfahrungsaustausch am 9. Februar 2018 im Regierungspräsidium Kassel

Petra Rauch, Vergabefehler, 09.02.2018 (PDF / 183.04 KB)

Vortrag bei der Informationsveranstaltung und Erfahrungsaustausch am 9. Februar 2018 im Regierungspräsidium Kassel

Ihre Ansprechpartnerin:

Lena Brucato

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 069 / 9 58 09-222
E-Mail: brucato@bgvht.de

Ähnliche Beiträge

17.07.2024
Ausbildung

Ausbau, Hochbau, Tiefbau – Modernisierung auf allen Ebenen Ausbildung in der Bauwirtschaft neugeordnet

In einem umfassenden Verfahren wurden 19 Bauwirtschaftsberufe modernisiert. Die neuen Ausbildungsordnungen wurden im Juni 2024 veröffentlicht. Da nun …
27.06.2024
Pressemitteilungen

Das hessische Baugewerbe begrüßt Vision der Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie, warnt jedoch vor zusätzlichen bürokratischen Hürden

Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft darf nicht zulasten des Mittelstands gehen! Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. (VbU) äußert sich …
25.06.2024
Allgemein

2. Erfahrungsaustausch Boden – Kostenfalle Ersatzbaustoffverordnung – Risiken bei der Angebotserstellung und der rechtssichere Einbau von Ersatzbaustoffen

Rund 80 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer nahmen am 2. Erfahrungsaustausch Boden im Nachgang zur Jahreshauptversammlung des Verbandes baugewerblicher …
27.06.2024
Pressemitteilungen

Das hessische Baugewerbe begrüßt Vision der Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie, warnt jedoch vor zusätzlichen bürokratischen Hürden

Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft darf nicht zulasten des Mittelstands gehen! Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. (VbU) äußert sich
14.06.2024
Pressemitteilungen

Lohn- und Gehaltstarifverhandlungen 2024: Das hessische Baugewerbe nimmt den Einigungsvorschlag an

Die Frist zur finalen bundesweiten Abstimmung über die Zustimmung oder Ablehnung des Einigungsvorschlags für die aktuelle Lohn- und
08.05.2024
Pressemitteilungen

Hessischer Baugewerbeverband empfiehlt Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5 Prozent ab Mai 2024

Frankfurt, 8. Mai 2024. Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. empfiehlt seinen Mitgliedern eine pauschale Erhöhung der