Image
09.12.2021
Pressemitteilungen

Weiterhin hohe Normenflut bei der Entsorgung von Bauabfällen

Online-Fortbildungsreihe gibt wichtige Handlungshilfe beim Umgang mit mineralischen Abfällen

Frankfurt am Main, 9. Dezember 2021. „Dass sich über 375 Interessierte aus allen Bereichen der Bauwirtschaft angemeldet haben, macht sehr deutlich, wie groß der Bedarf an Informationen über den ordnungsgemäßen Umgang mit Bauabfällen und Recyclingbaustoffen ist“, fasst Andreas Lieberknecht, Geschäftsführer des Verbands baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V., die Veranstaltung zusammen. Das Thema stehe mittlerweile ganz oben auf der Agenda der am Bau Beteiligten. Deshalb haben das Regierungspräsidium Kassel, der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V., der Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e.V. und die Umweltallianz Hessen die Online-Veranstaltung „Erdaushub, Bauschutt und andere mineralische Abfälle – kostensparend und rechtssicher entsorgen“, die am 1. Dezember 2021 stattgefunden hat, organisiert.

„Die Entsorgung von Erdaushub, Bauschutt und anderen mineralischen Abfällen gestaltet sich schon allein aufgrund der Normenflut sehr kompliziert. Das Ganze wird dann durch das fehlende Bewusstsein vieler Bauherren über ihre abfallrechtliche Verantwortung nochmal verschärft“, so Helena Fischer, Geschäftsführerin der Regionalgruppe Nordhessen des Bauindustrieverbands Hessen-Thüringen e.V. Umso wichtiger sei es, durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit Auftraggebern aufzuzeigen, warum es sich lohnt, die Entsorgung von mineralischen Abfällen bereits im Rahmen der Planung anzugehen.

Nach einem Grußwort des Regierungspräsidenten von Kassel, Hermann-Josef Klüber, wurden in einem ersten Vortrag von Rechtsanwalt Florian van Schewick, Kanzlei Redeker Sellner Dahs, die straf- und bußgeldrechtlichen Folgen fehlerhaften Handelns bei der Entsorgung von Bauabällen erläutert. In zwei weiteren Vorträgen gingen Dipl. Ing. Ralph Schmidt, Ing. Büro Gröticke und Partner, und Jakob Feiler, aqua geo consult, auf die richtige Herangehensweise bei der Ausschreibung von Entsorgungsleistungen ein. Außerdem stellte er den vom Runden Tisch erarbeiteten Handlungsleitfaden für alle am Bau Beteiligten, der 2022 veröffentlicht werden soll, vor.

Dipl. Ing. Ludger Benson vom Baustoffüberwachungsverein Hessen-Rheinland-Pfalz e.V. informierte über die rechtlichen Rahmenbedingungen beim Einbau von Recyclingmaterial. Abschließend gab Reinhard Sudhoff, Dezernatsleiter des Dezernats Grundwasserschutz, Wasserversorgung, Altlasten, Bodenschutz beim Regierungspräsidium Kassel, einen Ausblick auf die Veränderungen, die sich durch die im Jahr 2023 in Kraft tretende Mantelverordnung ergeben.

Die Veranstaltung ist Bestandteil einer Vortragsreihe des seit 2018 bestehenden Runden Tisches zum Thema Erdaushub und andere mineralische Abfälle.

Ihre Ansprechpartnerin:

Lena Brucato

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 069 / 9 58 09-222
E-Mail: brucato@bgvht.de

Ähnliche Beiträge

17.07.2024
Ausbildung

Ausbau, Hochbau, Tiefbau – Modernisierung auf allen Ebenen Ausbildung in der Bauwirtschaft neugeordnet

In einem umfassenden Verfahren wurden 19 Bauwirtschaftsberufe modernisiert. Die neuen Ausbildungsordnungen wurden im Juni 2024 veröffentlicht. Da nun …
27.06.2024
Pressemitteilungen

Das hessische Baugewerbe begrüßt Vision der Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie, warnt jedoch vor zusätzlichen bürokratischen Hürden

Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft darf nicht zulasten des Mittelstands gehen! Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. (VbU) äußert sich …
25.06.2024
Allgemein

2. Erfahrungsaustausch Boden – Kostenfalle Ersatzbaustoffverordnung – Risiken bei der Angebotserstellung und der rechtssichere Einbau von Ersatzbaustoffen

Rund 80 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer nahmen am 2. Erfahrungsaustausch Boden im Nachgang zur Jahreshauptversammlung des Verbandes baugewerblicher …
27.06.2024
Pressemitteilungen

Das hessische Baugewerbe begrüßt Vision der Nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie, warnt jedoch vor zusätzlichen bürokratischen Hürden

Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft darf nicht zulasten des Mittelstands gehen! Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. (VbU) äußert sich
14.06.2024
Pressemitteilungen

Lohn- und Gehaltstarifverhandlungen 2024: Das hessische Baugewerbe nimmt den Einigungsvorschlag an

Die Frist zur finalen bundesweiten Abstimmung über die Zustimmung oder Ablehnung des Einigungsvorschlags für die aktuelle Lohn- und
08.05.2024
Pressemitteilungen

Hessischer Baugewerbeverband empfiehlt Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5 Prozent ab Mai 2024

Frankfurt, 8. Mai 2024. Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. empfiehlt seinen Mitgliedern eine pauschale Erhöhung der