Image
12.03.2024
Allgemein

BIM-Award – Wir prämieren das beste BIM-Projekt

Anerkennung für Ihre Initiative

Die Baubranche ist innovativer als ihr Ruf. Viele Planer und Bauunternehmer gehen mit neuen Methoden und zeitgemäßer Technologie neue Wege. Der „BIM-Award 2024“ prämiert Projekte, die den Mehrwert und das Potenzial der BIM-Methode im digital basierten Kooperieren und im partnerschaftlichen Handeln aufzeigen – ob in Unternehmenskooperationen oder wissenschaftlichen Netzwerken. Der BIM Award wird vom BIM-Clustern-Hessen e.V. ausgeschrieben.
Mit dem Titel „BIM-Award 2024“ wird Ihnen und Ihrem Team die besondere Wertschätzung für Ihr Projekt auch über den Zeitraum des Wettbewerbs hinaus sichtbar. Nutzen Sie die Chance, neue Kunden und bisherige Partner von Ihrer Verfahrensweise zu überzeugen und zu begeistern. Die Auszeichnung wird Ihnen auf dem 7. Frankfurter BIM- Symposium am 21./22. August 2024 vergeben. Der Wettbewerb „BIM-Award 2024“ prämiert Projekte die nachgewiesen haben, dass sie modellbasiert gearbeitet haben. Planungsbüros, Unternehmen und Projekte stehen im Fokus der Preisausschreibung. Gesucht werden Ideen aus Forschung & Lehre, und aus der Praxis.

Forschung & Lehre
Die Projekte weisen einen klaren akademischen Hintergrund aus und tragen einen wesentlichen Ansatz zur Methodenentwicklung der BIM-Methodik bei. Dabei werden
Projekte, die im Rahmen von Studienarbeiten, Bachelor- oder Masterarbeiten, Beiträge in Verbindung mit unternehmerischen Kooperation oder der öffentlichen Hand beachtet.

Oder haben Sie ein Bauvorhaben mittels BIM erfolgreich gemeistert.

Bauausführung & Planung
Sie haben ein Projekt mit der BIM- Methode geplant oder Ingenieurleistungen mit der BIM-Methode erbracht. Ihr Unternehmen befasst sich schon länger mit der Digitalisierung
der Wertschöpfungskette Planung und Bau und hat bereits Projekte im Sinne der BIM-Methode durchgeführt oder Teilaspekte dadurch optimiert? Der Schwerpunkt liegt in
der Durchdringung der Methodik. Wünschenswert ist ein phasenübergreifendes Projekt. Mögliche oder umgesetzte Optimierungspotenziale können in diesen Projekten nachgewiesen und vorzugsweise demonstriert oder prognostiziert werden. Ebenfalls berücksichtigt werden Aspekte in der Prozessoptimierung oder Projektorganisation.
In dieser Kategorie werden auch Projekte berücksichtigt, welche in gemeinsamer Organisation mehrerer Unternehmen abgewickelt werden oder worden. Projektbeiträge der öffentlichen Hand auch in Verbindung mit Unternehmen sind ausdrücklich erwünscht.

Teilnehmen können: Firmen, Handwerksbetriebe, Planungsbüros, Projektentwickler, Hochschulen / Universitäten, Investoren, Bauherren der öffentlichen Hand.
Um den „BIM-Award“ zu gewinnen, sollte Ihr Projekt die Potenziale der BIM-Methode im Sinne des partnerschaftlichen Arbeitens und der Vernetzung nutzen oder einen Mehrwert von BIM-basierten Lösungen für Ihre Organisation aufzeigen.

Zu den Bewerbungsunterlagen: Award | BIM Cluster Hessen (bim-cluster-hessen.com)

Ausschreibungsflyer BIM-Award 2024

Ihr Ansprechpartner

Andreas Lieberknecht

Geschäftsführer
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Telefon: 0561 / 789 81-12
E-Mail: lieberknecht@bgvht.de

Ähnliche Beiträge

12.04.2024
Startseite

Studien zum 15. Wohnungsbautag

Am 11. April 2024 fand der 15. Wohnungsbautag der Kampagne für den Wohnungsbau, dessen Mitglied der ZDB ist, …
10.04.2024
Allgemein

Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe ergebnislos

In den Lohn- und Gehaltsverhandlungen des Bauhauptgewerbes zwischen dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes gemeinsam mit dem Hauptverband der …
09.04.2024
Startseite

Neue Klagemöglichkeit – bis 30. April 2024!

Der Weg für eine (weitere) Klage gegen das LKW-Kartell ist aufgrund einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (Az.: C-251/22 …
10.04.2024
Allgemein

Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe ergebnislos

In den Lohn- und Gehaltsverhandlungen des Bauhauptgewerbes zwischen dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes gemeinsam mit dem Hauptverband der
27.03.2024
Allgemein

Lkw-Maut: Möglichkeit zur Voranmeldung der Handwerkerausnahme

Ab dem 1. Juli 2024 wird die LKW-Maut grundsätzlich auf Lastkraftwagen zwischen 3,5 t und 7,5 t ausgeweitet.
12.03.2024
Allgemein

Umfrage zu Deregulierung und Entbürokratisierung in Unter­nehmen der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände

Zu Deregulierung und Entbürokratisierung startet die VhU eine breit angelegte Initiative: Welche Regelung, welcher Paragraph oder welches bürokratische